Schlagzeug/Percussion

Schlagzeug/Percussion

Schlagzeug

Zum Instrument

Aus der übermäßigen Vielfältigkeit von Schlag- oder Percussionsinstrumenten hat sich im Laufe der Jahrhunderte das sog. Drumset entwickelt, welches aus verschiedenen Toms bzw. Drums, dem Hi-Hat und dem Crash-Ride besteht. Hinzu kommen ggf. noch Kesselpauken oder weitere Percussions-Instrumente (siehe unten). 
Das Drumset entwickelte sich gemeinsam mit der beginnenden Jazzmusik über verschiedene Stilepochen hinweg und wurde in den sich später entwickelnden temporalen Musikstilen zum populärsten und meist eingesetzten Schlaginstrument unserer heutigen Zeit.
 

Anfangsalter und Voraussetzungen

Obwohl so genannte Wunderkinder im Alter von drei Jahren “den Stock nicht mehr aus der Hand gelegt haben”, empfiehlt sich ein Einstiegsalter ab etwa acht Jahren. Eine gute motorische Entwicklung des Kindes ist nötig, um die mit der Zeit komplexer werdenden Bewegungsabläufe von Händen, Armen und Beinen zu koordinieren. Eine rhythmische Begabung ist sehr von Vorteil, da aber das regelmäßige Üben den größten Einfluss auf das Erlernen des Instruments hat, können Mängel ausgeglichen werden. 

 

Instrumente, Kosten und Pflege

Anfangs empfiehlt es sich eventuell ein gebrauchtes Instrument zu kaufen, da man ein solches oft vollständig bekommt und nicht allzu weit unter dem Kaufpreis später wieder verkaufen kann. Die Preisspanne liegt hier zwischen 300 € und 2500 €. Bei Neuinstrumenten liegt die Preisspanne zwischen 450 € und 3500 €. Für die einzelnen Instrumente des Schlagzeugs (Trommeln und Becken) gibt es verschiedene Herstellerfirmen. Ein Schlagzeug sollte in einem trockenen Raum stehen und die beweglichen Teile (Fußmaschine, Hi Hat) gelegentlich geölt werden. Abgespielte Felle lassen sich mühelos wechseln.

 

 

Und dann?

Mit dem Erreichen der Rhythmusfestigkeit kann der Schlagzeuger in einer Band, Big-Band, Blasorchester etc. auf unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen mitspielen. Oft ist der Schlagzeuger der”Dirigent” der Gruppe. Dafür ist es wichtig, mit “offenen Ohren” zu spielen, was nur im Ensemble-Spiel erlernbar ist. Gute Schlagzeugspieler können auch projektweise in einer Band und bei schulischen Veranstaltungen der Musikschule mitspielen.

Wird unterrichtet von

Unterrichtsort

Percussion

Zum Instrument

An unserer Musikschule wird nicht nur das Drumset, sondern auch weitere Percussionsinstrumente wie z.B. die sogenannten „Mallets“ unterrichtet. Hierbei handelt es sich um Stabspiele mit Holz- oder Metallklangstäben wie Xylophon oder Marimbaphon. Die Mallets, auf denen bis zu 5 Schüler gleichzeitig spielen können, erfüllen innerhalb der Percussion die Funktion als Melodieinstrumente und finden in verschiedenen Orchesterbesetzungen Verwendung.
 

Anfangsalter und Voraussetzungen

Sobald die Arme lang genug sind, ist ein Beginn auf den Mallets möglich, das ist in der Regel ab dem Schulalter der Fall. Bitte lassen Sie sich vor Beginn bei unserem Fachlehrer beraten.
 

Instrumente, Kosten und Pflege

Die Bandbreite ist riesig: Die Kosten reichen von 50,- EUR für ein einfaches Glockenspiel bis zu mehreren Tausend Euro für ein Konzert-Marimba. Sicher muss es am Anfang nicht gleich ein Profi-Instrument sein… fragen Sie auch diesbezüglich gerne unseren Fachlehrer.
 

Und dann?

Mallet-Spieler sind heiß begehrt! Jeder Musikverein freut sich über Percussion-Melodiespieler, jedes Orchester braucht mindestens einen Spieler auf Xylophon, Marimbaphon oder Vibraphon. Außerdem schult ein Melodieinstrument das Gehör, lernt Notenzusammenhänge zu erkennen und ist eine große Hilfe etwa beim Erlernen der Musiktheorie.
Auch das Mitspielen in einem reinen Percussion-Ensemble ist möglich.

Wird unterrichtet von

Unterrichtsort

Büro Köngen

Büro Wendlingen